Remote-Station: Überblick

Für die Realisierung einer Remote-Station gibt es mehrere grundsätzliche Möglichkeiten:

Internetfähiger Transceiver

Der Transceiver wird unmittelbar an das Netzwerk (LAN oder Internetmodem) angeschlossen. Auf der Operator-Seite ist lediglich eine mit dem tcvr gelieferte Client-Software erforderlich.

Produkt: Ten Tec Omni VII
internet tcvr
Internet-tcvr

 


Hardwarebasiert

Der Transceiver wird auf der Radio-Seite über eine Hardware-Komponente mit dem Netz verbunden. Diese übernimmt die Aufbereitung der Audio- und Steuerdaten für die Übertragungstrecke.

Auf der Operator-Seite ist eine dazu passende Hardware-Komponente zwischen Netzwerk und tcvr-Bedienteil oder auf dem Operator-PC läuft ein Software-Client.

Produkt: Remoterig
tcvr: separated panel
Tcvr mit abgesetztem Bedienteil

 


tcvr w/o separated panel
Tcvr ohne abgesetztes Bedienteil

Softwarebasiert

Alle für die Steuerung und Datenübertragung erforderlichen Funktionen werden mit Software verwirklicht. Diese Variante kann recht komplex ausfallen.

Eine recht ausführliche Beschreibung zu HAM Radio Deluxe ist bei der ARRL zu finden.

Produkte: RS-BA1 von Icom
HAM Radio Deluxe
IBR von W4MQ
software based
Softwarebasierte Lösung

 


Fernbedienung des Stations-PC

Der PC zur Steuerung der Funkstation wird fernbedient, zusätzlich wird das Audio-Signal über’s Netz übertragen.

Produkte: VNC
Teamviewer
Remote Controlled PC
Ferngesteuerter PC
Dieser Beitrag wurde unter Alte Beiträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.